Trend Enzyklopädie - Futureclick

YouTube als Kinokanal

YouTube plant weltweiten Onlinefilmverleih. Verhandlung mit Studios laufen. Die Onlinevideoplattform YouTube will weltweit Hollywood-Filme gegen Bezahlung anbieten. Der Dienst könne bis zum Jahresende zunächst in den USA starten und in der Folge in weiteren Ländern verfügbar sein, berichtete die „Financial Times“ am Montag unter Berufung auf einen hochrangigen Manager, der von den Plänen Kenntnis habe.

Zeitgleich mit DVD-Veröffentlichung online

Die Verhandlungen würden bereits mehrere Monate andauern, hätten sich zuletzt aber intensiviert, so die Zeitung. Die Studios, die mit sinkenden DVD-Verkäufen zu kämpfen haben, würden den Plänen des Internetunternehmens aufgeschlossen gegenüberstehen.

Laut dem Bericht sollen Internetnutzer für das Streaming neuerer Streifen eine Gebühr von fünf Dollar (3,9 Euro) entrichten, Katalogware soll weniger kosten. Die Filme sollen auf YouTube zeitgleich mit der Veröffentlichung auf DVD oder mit der in Onlineshops wie dem iTunes-Store von Apple angeboten werden.

Erste Tests seit Jänner

Bereits im Jänner startete YouTube unter anderem in Kooperation mit dem Independentfestival Sundance erste Tests mit kostenpflichtigen Streams in den USA. Die Anbieter können dabei weitestgehend selbst bestimmen, wie viel sie für den Verleih verlangen wollen und über welchen Zeitraum hinweg die zahlenden Nutzer die Videos ansehen dürfen.

via: www.futurezone.orf.at

Speak Your Mind