Firefox zum Anfassen

Die neue Betaversion von Firefox bringt eine für Windows 8 optimierte Oberfläche, die man mit den Finger bedienen kann. Der Browser versteht Touch- und Wischgesten.

Mozilla hat seinen Firefox-Browser für Windows 8 und Touch-Bildschirme optimiert und als Betaversion veröffentlicht. Firefox 28 Beta unterstützt Touch- und Wischgesten, mit denen man beispielsweise Webseiten mit zwei Fingern vergrößern kann („Pinch to Zoom“). Unter Windows RT funktioniert die Beta allerdings nicht.


Die Touch-optimierte Startseite versammelt Favoriten, die Chronik und vielbesuchte Webseiten – hier noch in der Aurora-Version.

Eine aufgeräumte Bedienoberfläche mit großen Kachelflächen erleichtert die Bedienung mit den Fingern. Mozilla selbst beschreibt das Design als „modern and beautiful“. Die Betaversion unterstützt außerdem Firefox-Sync und verfügt über eine Windows-Share-Integration, mit der Nutzer Webinhalte in sozialen Netzwerke teilen können. Die Startseite versammelt vielbesuchte Webseiten, Lesezeichen und die Chronik.

Mozilla empfiehlt, die Betaversion zum Ausprobieren als Standardbrowser festzulegen. Über das Browser-Menü startet man Firefox in der Modern-Oberfläche. Im Kurztest funktionierte der Browser wesentlich besser als die im September letzten Jahres veröffentlichte Firefox-Aurora-Fassung, die für Windows-Tablets optimiert worden war.

Alle Neuerungen der Beta-Version verraten die Release Notes. Firefox Beta 28 steht ab sofort zum Herunterladen bereit >>

via: http://www.heise.de/newsticker/