Trend Enzyklopädie - Futureclick

Strom sparen mit Tiefkühlpizza

kuehlhaus.gif

Aus Neuseeland kommt eine neue Idee zum Stromsparen. Kühlhäuser werden als Energie-Speicher genutzt. Das Prinzip ist einfach: Nur wenn viel Strom im Netz vorhanden ist, etwa wenn Windkraftanlagen auf Hochtouren laufen, werden die Kühlaggregate gestartet und die Temperatur im Lager gesenkt.


Nimmt dagegen das Stromangebot ab, schaltet sich die Kühlung aus. Diese Taktik funktioniert problemlos, da die Räume auch ohne Kühlung 12 Stunden lang die Temperatur halten.

kuehlhaus.gif

Technik: Das Kühlhaus ist per Computer mit einer Strombörse verbunden und ermittelt automatisch den billigsten Zeitpunkt, um die Aggregate zu starten. In Europa ist ein ähnliches Pilotprojekt geplant:

www.nightwind.eu

Speak Your Mind