Trend Enzyklopädie - Futureclick

Solaranlagen für Strom in der Nacht

Die Unternehmen Torresol und Enfinity haben in Andalusien und Südfrankreich neuartige Sonnenstromanlagen aufgebaut, die jeweils knapp 20 Megawatt Elektrizität produzieren können. Während sich Torresol auf eine ständige Verfügbarkeit der Energie konzentriert, setzt Enfinity auf eine besonders gelungene Integration in die bestehende Landschaft, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe.

Das neue Gemasolar-Kraftwerk von Torresol in der Nähe der andalusischen Stadt Sevilla nutzt 2650 große Spiegel, um aus Sonnenlicht bis zu 19,9 Megawatt Elektrizität zu produzieren. Es wurde im Mai fertiggestellt. Die Spiegel fokussieren das Licht auf einen zentralen Turm, der sich auf bis zu 900 Grad Celsius erhitzt. Darin enthaltene Schmelzsalze erwärmen sich selbst auf bis zu 500 Grad Celsius. Sie übertragen die Wärme an eine Dampfgeneratorenanlage am Fuße des Turms. Das Salz wird wiederum in Tanks gespeichert und kann so 15 Stunden lang zur Stromerzeugung genutzt werden – auch in der Nacht.


Im Mai wurden außerdem zwei große Photovoltaik-Projekte im Süden Frankreichs fertiggestellt. Zusammen bedecken sie über 36 Hektar und können mit 79.000 einzelnen Solarpanels bis zu 18,2 Megawatt Elektrizität erzeugen. Die Anlage steht in einer besonders sonnenreichen Region, die den Betrieb attraktiv macht. Um Anwohner zu besänftigen, die ursprünglich gegen den Bau waren, wurde das Kraftwerk an die Landschaft angepasst. Das Ergebnis: Nicht jedes Element ist total optimal ausgerichtet, doch die Optik stimmt.

via: http://www.heise.de/

Speak Your Mind