Trend Enzyklopädie - Futureclick

Selbstreinigende Kleidung – nie wieder Jeans waschen

Forscher entwickeln selbstreinigende Stoffe. Warum Waschen bald überflüssig sein kann. Lästiges Waschen von schmutziger Wäsche kann demnächst der Vergangenheit angehören. Forscher haben nämlich jetzt Stoffe entwickelt, die man einfach nur in die Sonne halten muss, damit sie wieder sauber werden.

Eine auf Baumwolle aufgetragene Schicht winziger Partikel aus Titandioxid kann als Katalysator wirken und Schmutz auf dem Gewebe abbauen helfen. Sonnenlicht reicht aus, den Reinigungsprozess in Gang zu setzen. Über diese Entwicklung von Forschern aus Hongkong berichtet der Onlinedienst des Fachmagazins „Nature“.

Nie wieder waschen?

Die von Walid Daoud und John Xin von der Polytechnischen Universität in Hongkong entwickelte Beschichtung besteht aus einer feinen Kristallstruktur aus Titanoxid, die unter UV-Licht Elektronen freisetzt. Diese reagieren mit dem Luftsauerstoff. Dabei entsteht aggressiver freier Sauerstoff, der organische Verschmutzungen angreift.
Mit derartigen Kristallen beschichtete Stoffe weisen Schmutz und andere organische Verbindungen, Schadstoffe und sogar gefährliche Mikroorganismen ab. Da das Titanoxid nicht verbraucht wird, behält ein solcher Stoff seine Selbstreinigungskraft.

Von einem marktfähigen Produkt sind die beiden Wissenschaftler freilich noch weit entfernt. Ihnen gelang es bislang lediglich, die Titandioxidbeschichtung auf Baumwollstoff aufzutragen. Dazu tauchten sie Baumwollflicken kurz in einen dünnflüssigen Brei mit Titandioxidpartikeln, erhitzten den Stoff für 15 Minuten auf 97 Grad und kochten ihn anschließend drei Stunden in kochendem Wasser.ikoni

Speak Your Mind