Trend Enzyklopädie - Futureclick

McDonald’s meets Biohof: Nat

bio.jpg

Offen für Neues müssen die Kunden von Nat auch sein, denn Rosenkranz wagt einen Spagat zwischen Schnellimbiss und Biohof. Immer mehr Menschen wenden immer weniger Zeit für ihre Mahlzeiten auf, wollen sich aber gleichzeitig möglichst gesund ernähren, ist Rosenkranz überzeugt. Im November wird in der Hamburger Innenstadt das erste Nat-Restaurant eröffnet.


Die Produktpalette besteht zur einen Hälfte aus vegetarischen, teilweise sogar veganen Speisen, zur anderen aus Rind-, Geflügel- und Fischgerichten. Alle Lebensmittel stammen aus biologisch zertifizierter Erzeugung. Um das Angebot möglichst weitgehend aus regionalen Saisonprodukten bestücken zu können, wird die Speisekarte viermal im Jahr ausgetauscht.

bio.jpg

see Video

Trotz so viel Ökologie – in Sachen Tempo wird Nat mit jedem Burger-Grill mithalten können, verspricht Rosenkranz. In der Geschäftsführung der Steakhaus-Kette Block House hat er in den vergangenen Jahren eine Menge Gastronomieerfahrung gesammelt.

Ein weiterer Pluspunkt wird der ungewöhnlich flotte Service sein: Die Bedienung kommt bei Nat auf ein Klingeln hin zum Tisch und gibt die Getränkebestellung elektronisch an den Tresen weiter. „Noch während der Gast sein Essen bestellt, werden ihm die Getränke bereits serviert.“

In fünf Jahren soll es 50 Nat-Restaurants in allen deutschen Metropolen geben, die meisten davon als Franchisebetriebe.

Speak Your Mind