Trend Enzyklopädie - Futureclick

Laptop nie wieder aufladen

bic-world.gif

BIC, der französische Hersteller von Kugelschreibern und Einweg-Feuerzeugen, will Netzteile überflüssig machen. Das Unternehmen entwickelt derzeit ein Kartuschensystem für Brennstoffzellen.


Wer ein Gerät mit einer solchen Zelle besitzt, muss bei Strombedarf keine Steckdose mehr suchen, sondern nur die Kartusche mit dem Brennstoff (meist H2) austauschen. Vorteile:

1) Die Ladezeit entfällt.

2) Experten schätzen, dass sich bei einem Mobiltelefon die Sprechzeit gegenüber einem herkömmlichen Akku mit Brennstoffzelle um 30 Stunden verlängert. Die Kartuschen von BIC sollen so groß wie Füllerpatronen sein.

bic-world.gif

BIC arbeitet bereits seit 2002 an der Idee einer Methanol-Patrone für den Massenmarkt: „Die Herausforderung besteht darin, die Kartuschen so zu gestalten, dass sie den Konsumenten ähnlich unspektakulär wie ein Plastikkugelschreiber erscheinen“, erklärte Steve Burkhart, der BICs „Batterie“-Sparte leitet.

Das Ergebnis soll also in bester Firmentradition ein unauffälliges aber allgegenwärtiges Produkt sein, das für wenige Euro zuverlässig Energie liefert. Entwicklung und Herstellung der Brennstoffzellen überlässt BIC den Elektronik-Konzernen, mit denen die Feuerzeug-Firma schon fleißig Allianzen schmiedet.

www.bicworld.com

Speak Your Mind