Trend Enzyklopädie - Futureclick

In 16 Jahren ist unser Computer schlauer als wir

10092710.jpg

1997 war das Jahr des Durchbruchs: Ein Computer besiegte den Weltmeister im Schach. Der Aufholprozess zwischen Maschine und Mensch geht derweil weiter. Im Jahr 2020 werden PCs ein eigenes Bewusstsein haben, mit dem sie auch sehr aufwändige Aufgaben lösen können.

Die Maschine bekommt damit eine neue Rolle im Alltag. Technik rückt näher. Früher hing das Wählscheibentelefon noch an der Wand im Flur, heute trägt man das Mobiltelefon am Körper, den Mini-PC und die Plattensammlung in der Hosentasche.

apple1_00.jpg

Abb.: Apple Lisa aus dem Jahr 1983

Das aber ist nur ein Zwischenstadium. In Zukunft werden Mensch und Maschine eins sein, sagt Ray Kurzweil, ein bekannter Zukunftsforscher. Seine Prognose: Für den Computer hat das Hirn eine weit offene Tür: Er wird dessen Daten einscannen können wie heute ein Foto. Gefühle, Bewusstsein und Wissen wandern auf eine Festplatte – und führen dort ihr Eigenleben.

Der Inhalt mehrerer Gehirne kann zusammengelegt werden. So entsteht ein Maschinen-Superhirn, das die Leistung jedes Menschen übersteigt. Der Mensch nutzt Computer als erweitertes Selbst, er wird ohne Maschine nicht mehr leben und arbeiten. Wer keine Maschine benutzt, wird in der Welt von morgen nicht mehr lebensfähig sein.

Das klingt nach Hirngespinst. Aber Kurzweil hat mit seinen Prognosen schon oft recht gehabt. Jetzt argumentiert der in Boston lebende Forscher so: „Die Rechenleistung, die auf einem Chip Platz hat, verdoppelt sich alle zwei Jahre. Das führt zu einer Vertausendfachung innerhalb von zehn Jahren.“ Folgen: Jedes Hirn greift künftig auf eine Mischung aus menschlicher und Maschinen-Intelligenz zurück. Im Jahr 2027 werden Computer intelligenter sein als der Mensch. Im Jahr 2050 werden wir einen Computer kaufen können, der so viel leistet wie die Gehirne aller Menschen zusammen. Dieser Rechner wird nicht mehr kosten als ein Kühlschrank.

rechen_grafik.jpg

Was folgt daraus für unsere Zukunft?

1) Ihr PC des Jahres 2012 wird noch einmal um 50 Prozent weniger kosten als der heutige.

2) Computer überall – überlegen Sie, wo in Ihrem Geschäft Leistungen, die heute noch manuell erbracht werden, durch die immer billiger und kleiner werdenden Rechner übernommen werden können.

Quelle: Trendletter

Speak Your Mind